Agrarkanzlei
 

 

Nach dem Atomausstieg soll insbesondere die Windenergie weiter ausgebaut werden. Die Ausweisung neuer Windvorranggebiete wird von den meisten regionalen Planungsgemeinschaften vorbereitet. Dabei sollen unter bestimmten Voraussetzungen auch bewaldete Flächen einbezogen werden.

Als Fachanwalt für Agrarrecht kann Rechtsanwalt F. v. Brünneck die Interessen der Landeigentümer gegenüber Betreibern oder Projektentwicklern sowie gegenüber Behörden optimal vertreten.

Eine Auswahl des Leistungsspektrums:

  • Prüfung und Gestaltung von Nutzungsverträgen über die Errichtung und den Betrieb von Windenergie-, Photovoltaik-, Biogasanlagen sowie Kurzumtriebsplantagen

  • Beratung zur Einräumung und Ausgestaltung von Dienstbarkeiten

  • Prüfung und Gestaltung von Erbbaurechts- und Grundstückskaufverträgen

  • Beratung der Grundstückseigentümer zur Genehmigungsfähigkeit von Vorhaben

  • Rechtliche Begleitung des Genehmigungsverfahrens nach dem Bau- oder Immissionsschutzrecht

  • Prüfung und Gestaltung von gesellschaftsrechtlichen Beteiligungs- und Kooperationsmodellen

  • EEG (Beratung zu den Voraussetzungen des EEG, Vertretung gegenüber Abnahmeverpflichteten)

  • Substratlieferungsverträge für Biogasanlagen (Prüfung und Gestaltung, Durchsetzung von Ansprüchen aus Substratlieferungsverträgen)

  • Beratung zur Ausgestaltung von Bewirtschaftungsverträgen, z.B. bei Kurzumtriebsplantagen



 

KANZLEISITZ

Dorotheenstraße 3
10117 Berlin
Telefon: 030 44013737
Telefax: 030 44013736


 

 

Internet: www.agrarkanzlei.de
E-Mail: mail@agrarkanzlei.de



© Kanzlei für Agrar- und Forstrecht | Friedrich v. Brünneck 2012 | Impressum | Datenschutzerklärung